Befundübermittlung vom Krankenhaus und anderen niedergelassenen Ärzten

  • Es kommt leider immer wieder zu Verzögerungen bei der Übermittlung von Entlassbriefen von Krankenhäusern oder der Übermittlung von Berichten/ Befunden von anderen niedergelassenen Ärzten an uns.

  • Bitte berücksichtigen Sie die Dauer der Erstellung dieser Berichte im Krankenhaus oder bei anderen niedergelassenen Ärzte, die sehr oft nicht am Tag der Entlassung oder Untersuchung erfolgt. Auch die Postlaufzeit kann die Befundübermittlung verzögern.

  • Unser Tipp: Bei Befunden, aus denen unmittelbarer Handlungsbedarf erfolgt, empfehlen wir, wenn immer es möglich ist, diesen persönlich vom Krankenhaus oder dem behandelnden niedergelassenen Arzt mitzunehmen oder sich zusätzlich selbst schicken zu lassen. Sie können jederzeit von allen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten Kopie aller vorhandenen Berichte für sich selbst anfordern.

  • Wann immer Sie selbst eine Kopie von Briefen und Befunden haben, bringen Sie diese bitte in die Sprechstunde mit. So ist gewährleistet, daß der Befund vorliegt, den wir besprechen wollen, auch wenn die direkte Übermittlung an uns verzögert sein sollte.

  • Wir empfehlen Ihnen, grundsätzlich Kopien Ihrer Befunde selbst zu sammeln und bei sich zu Hause Ihre persönliche Krankenakte zu führen. Dies kann z.B. auch im Notfall sehr nützlich sein, für behandelnde Notärzte oder Ärzte des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Menü schließen